Farbdoktor- Lederwerkstatt

Farbdoktor Lederwerkstatt1

Farbdoktor- Lederwerkstatt

Farbdoktor Lederwerkstatt5Schon seit längerer Zeit beschäftige ich mich mit dem Material Leder. Es gibt kaum ein anderes (eigentlich) natürliches Produkt, was mit solch einer Variationsbreite an Verwendungsmöglickeiten aufwarten kann. Es ist (bei richtiger Pflege) sehr langlebig und robust, mal weich und glatt, mal starr und rauh. Es lässt sich formen und biegen, glätten und prägen. Jede Haut ist dabei individuell (wie das Tier von der sie stammt) und verhält sich anders bei der Verarbeitung.  Aber genau das macht den Charakter der daraus gefertigten Produkte aus.Farbdoktor Lederwerkstatt7

Farbdoktor Lederwerkstatt4Farbdoktor Lederwerkstatt3Da ich das Leder  von Hand weiter verarbeite, fallen mir diese Unterschiede der Häute immer besonders auf. Ich benutze nur Werkzeug, Nadel und Garn und nähe per Hand mit dem Sattlerstich. Natürlich dauert es viel länger, als wenn man mit einer Maschine arbeitet( ein großer Shopper: 3- 4 Tage), aber man hat mehr Möglichkeiten in der Konstruktion und Gestaltung. Außerdem sind  die Nähte haltbarer und sind auch noch dekorativ. Hier ein grober Überblick, welche Schritte für die Herstellung von Hand nötig sind.CIMG4889Nach dem Zuschnitt müssen die Teile zugerichtet (ggf. gefärbt, geglättet, poliert, gefettet) und im Anschluss meist verleimt werden. Die Nähte werden mit einem Abstandsrädchen markiert.  Jedes Loch steche ich mit der Schwertahle vor.

Lederwerkstatt8Dann können die Teile vernäht werden. Hierfür verwende ich zwei Sattlernadeln und gewachstes Garn. Das Werkstück klemme ich hierfür in ein „Nähpony“ (auch Nähross) ein. So hat man die Hände frei. Farbdoktor Lederwerkstatt10

Farbdoktor Lederwerkstatt9Farbdoktor Lederwerkstatt11Farbdoktor Lederwerkstatt12Farbdoktor Lederwerkstatt13

Danach ziehe ich die Kanten mit einem Kantenhobel ab und glätte sie. Dafür müssen die Kanten erst mit Wasser befeuchtet und dann mit einem Tuch poliert werden. Durch die Reibungshitze verkleben die Fasern. Es entsteht eine glänzende, wasserabweisende Oberfläche. Somit sind die Kanten versiegelt und geschützt. Abschließend werden die Stücke noch gefettet und poliert.

Eines der neusten Stücke ist übringens das Brillenetui aus braunem Fettleder mit Magnetverschluss. #DieDaWandaMacherBrillenetui Leder

Farbdoktor Lederwerkstatt2Viele Grüße

Stefanie

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *